Home » Badezimmer Ideen » Holz- und Naturstein Waschbecken: Handarbeit Unikate

Holz- und Naturstein Waschbecken: Handarbeit Unikate

Es sorgt in jedem Falle für den ersten Wow-Effekt beim Betreten Ihres Badezimmers: Ein Waschbecken, das nicht aus den üblichen Materialien wie weißem Keramik hergestellt ist, sondern aus Naturstein oder aus Holz. Dies setzt ein ganz anderes Statement und stellt eine besondere Verbindung zur Natur her.

Naturstein Waschbecken

Die Zeiten, in denen man sich in Bade- und Gästebadezimmer ein schlichtes weißes Keramik-Waschbecken hängte, sind lange vorbei. Mittlerweile gibt es eine facettenreiche Auswahl an Formen, Farben und Materialien, die sich harmonisch in jedes Wohnensemble integrieren. Insbesondere Liebhaber einer natürlichen Wohnkultur im Landhausstil , die sich gerne mit Echtholzmöbeln umgeben, wollen keinen Stilbruch betreiben, indem sie andere Materialien wie Glas oder Keramik in ihr Badezimmer bringen. Die Alternative: Waschbecken aus Holz oder aus Stein.

Naturstein Waschbecken in der Form eines Findlings



Eine sehr ausgefallene und naturnahe Idee ist es, das Waschbecken in der Form eines Findlings zu gestalten. Das Findling Waschbecken von „Wohnfreuden“ sieht nicht nur außergewöhnlich schön aus, sondern hat auch eine ganz besondere Geschichte zu erzählen. Es ist nicht einfach industriell gefertigt, sondern wurde aus Flusssteinen javanesicher Tropenflüsse geschlagen, die hier bereits jahrtausedelang ihr Zuhause hatten. Das Waschbecken schafft die Verbindung zwischen naturnahem Wohnen und einem innovativen Design, denn die Herkunft des Materials ist ganz ursprünglich und naturnah.

Sie brauchen dieses Waschbecken dennoch nicht wie ein rohes Ei zu behandeln: Es ist sehr unempfindlich und pflegeleicht. Innen wurde das Naturstein Waschbecken poliert, so dass Sie es auch ganz leicht reinigen können. Jedes einzelne Waschbecken wurde in Handarbeit gefertigt, so dass Sie ausschließlich Unikate erhalten.

Waschbecken aus Naturstein: Die praktisch-funktionalen Vorteile

Naturstein Waschbecken setzen sich für ein ganz besonderes Designkonzept ein. Die meisten Natursteine sind so flexibel und so formbar, dass die Designer freie Hand haben und ihrer Kreativität sprichwörtlich keine Grenzen gesetzt sind. Das Naturstein Waschbecken ist ein Unikat, das in jeder Hinsicht einzigartig im Hinblick auf die Farbgebung, die Struktur und die Schattierung ist. So dürfen Sie auch gespannt darauf sein, ob Sie ein Waschbecken mit eher bräunlichem, gräulichem oder rötlichen Schimmer bekommen, denn diese Farbgebung hängt von der jeweiligen Oxidation ab. Übrigens: Ein idealer Kontrast zu Naturstein Waschbecken sind glänzende Armarturen aus Chrom.
In Bädern nutzen Sie die Vorteile des Natursteins wie in kaum einem anderen Raum Ihrer Wohnung. Naturstein ist in erster Linie sehr robust und daher für alle Haushalte geeignet – für Familien mit Kleinkindern und gastfreundliche Häuser, in denen immer viel Besuch und Trubel herrscht. Die Robustheit rührt aus der besonderen Struktur des Steins. Der Begriff Naturstein ist dabei jedoch ein weites Feld. Es gibt nicht den einen Naturstein, sondern eine große Auswahl an Marmor, Granit oder Sandstein beispielsweise.

Zudem besitzt Naturstein sehr gute Wärmeeigenschaften. Er leitet und speichert Wärme nachhaltig. So haben Sie mit einem Naturstein Waschbecken zu jeder Jahreszeit immer einen kleinen Wärmespeicher in Ihrem Badezimmer.

Waschbecken und Badmöbel aus Holz: Natürlich wohnen

Wohnfreuden Natur Teakholz-Waschbecken lasiert braun
>> Bei Amazon.de ansehen
(Anzeige)

Wie verträgt sich eigentlich das Holz mit dem ständigen Wasserkontakt? Sie kennen das vielleicht von Tischen oder empfindlichen Fußböden aus Holz: Sobald ein Glas Wasser umgefallen ist oder etwas von dem Gießwasser der Blumen auf den Boden tropft, ist Schnelligkeit gefragt. Andernfalls entstehen unschöne Flecken oder das Holz quillt sogar auf.
Normalerweise schrecken Verbraucher daher davor zurück, in ihren Nassräumen Holzelemente wie Parkettböden, Wandvertäfelungen oder gar Holz-Waschbecken zu integrieren. Aber: Die Sorge ist unbegründet. Waschbecken und Waschtische aus Holz unterziehen sich einer besonderen Behandlung, bevor sie zum ersten Mal mit Wasser in Kontakt kommen. Sie werden geölt, gebeizt und versiegelt, so dass das Wasser an dieser Schicht bereits abperlt und gar nicht direkt mit dem Holz in Kontakt kommt. Dennoch sollten insbesondere Holzelemente in Waschräumen regelmäßig imprägniert werden.

Waschbecken aus Teakholz: Ein hochwertiger Blickfang für Ihre Räume

Wenn Sie sich entscheiden, Naturholzmöbel in Ihre Waschräume zu integrieren, haben Sie eine große Auswahl verschiedener Holzarten vor sich. Ein so außergewöhnliches Wohnaccessoire sollte aber auch aus hochwertigen Materialien gefertigt sein. Besonders edel wirken Möbel aus Teakholz. Teak ist ein besonders widerstandsfähiges Holz, das aus den Wurzelbäumen des Teakbaumes gewonnen wird, der in Südostasien beheimatet ist.
Dieses Holz hat auch eine hervorragende Umweltbilanz, da es in Plantagen wächst und die Abholzung keine Regenwälder vernichtet. Teils wird Teak auch recycelt und kann dann für die Herstellung von Möbeln wiederverwendet werden.

Holz-Waschtische: Eine natürliche Ergänzung einer harmonischen Raumgestaltung

Eine ideale Ergänzung zu einem Waschbecken aus Holz sind Holz-Waschtische. Da jedes Holz seinen ganz eigenen Charakter hat, seine individuelle Struktur und Maserung besitzt, bekommen Sie mit jedem Waschtisch aus Holz ein Unikat nach Hause. Kein Modell ist wie das andere.
Die Waschtische sind ebenso wie die Waschbecken aus Holz sehr pflegeleicht. Es reicht aus, sie zwei- oder dreimal im Jahr zu ölen, damit sie das feuchte Klima im Badezimmer gut überstehen und sprichwörtlich in Form bleiben.

Sowohl Waschbecken als auch Waschtische lassen sich mit jedem Einrichtungsstil kombinieren, sei es modern oder rustikal. Die Wohnaccessoires sind ideal für einen natürlichen Einrichtungsstil aber auch wie geschaffen dafür, um in modernen Badezimmern mit Keramik- und Glaselementen einen stilvollen Akzent zu setzen.

Besonderes innovativ ist die Kombination von Holz und Naturstein. Kleine Natursteinplatten an der Wand, dazu ein Waschtisch und ein Waschbecken aus Holz sind die ideale Ausstattung eines modernen Raumes.

Mediterrane Badzimmergestaltung: Baden wie in der Toskana

Badezimmer mit Holz und Naturstein

Sie brauchen Ihre Erholung jetzt nicht mehr von Ihren Urlaubs- und Ferienzeiten abhängig machen, sondern können sich den Urlaub auch zu sich nach Hause holen und Ihr Badezimmer mit ein paar weiteren Tricks und Kniffen in eine kleine mediterrane Wellnessoase verwandeln. Waschbecken aus Holz- und Naturstein Waschbecken gehören zu den besten Möglichkeiten eine mediterrane Atmosphäre herbei zu zaubern. Als nächstes sollten die Badmöbel passend zu den Fliesen gekauft werden und entweder aus Korb, Rattan oder Holz sein. Möbel und Accessoires sollten in Pastelltönen gehalten werden und mit naturfarbenen Textilien kombiniert werden.

Deko-Elemente können beispielsweise Deko-Muscheln sein. Nicht fehlen dürfen in jedem Falle viele viele Grünpflanzen. Wundervolle Akzente setzen mediterrane Tongefäße und Wandtattoos mit Orchideen. Stellen Sie vielleicht irgendwo noch ein Schälchen mit Badesalz auf und das mediterrane Ambiente ist perfekt. Sie werden dann beinahe schon in Ihrem Bad den Klang der Zikaden hören können..

Genauso wie ein Waschbecken aus Holz, bringen auch Holzfliesen optisch ein Stück Natur in Ihrem Bad. Hochwertige Holzfliesen sind kaum von echtem Holz zu unterscheiden. Sie sind so praktisch wie Fliesen und zaubern ein so gemütliches Ambiente wie ein echter Holzboden in Ihr Badezimmer. Holzfliesen werden aus Keramik oder Steingut gefertigt und haben die gleiche idyllische Ausstrahlung wie Echtholzparkett. Dieser Effekt wird dadurch erzielt, dass Holzfliesen die Maserung echten Holzes haben. Jedes Holz lässt sich in Farbe und Struktur dadurch originalgetreu nachahmen und Sie erhalten zum günstigen Preis ein Mahagoni-, Eichen- oder Kirschbaumparkett.

Neben Holzfliesen können auch mediterrane Fliesen südländisches Temperament in Ihren Wohnraum bringen. Sie wirken viel wohnlicher als beispielsweise rein weiße Fliesen, die sich über die Jahrzehnte in deutschen Badezimmern eingebürgert haben. Vor allem italienische Fliesen oder Terrakotta-Fliesen erzielen diese besondere Wirkung. Die klassischen italienischen Fliesen sind rötlich in einem Terracotta-Ton eingefärbt. Schon allein diese Farbe macht es aus, dass der Raum ein ganz anderes Temperament bekommt. Passend dazu sollte die Badezimmer-Ausstattung gewählt werden. Ideal zu Terracotta-Böden sind beispielsweise Rattan- oder Korbmöbel.

Naturstein-Fliesen werden aus naturgewachsenem Gestein gefertigt, das in Scheiben geschnitten wurde und seine jahrtausendalten Muster und Farben beibehält. Ganz besonders edel sind italienische Marmorfliesen. Daneben haben aber auch Sandsteinfliesen oder Fliesen aus Granit, Kalkstein und Schiefer ihren ganz eigenen mediterranen Charakter.

Unabhängig davon, für welches Gestein Sie sich entscheiden: Naturstein-Fliesen zaubern genauso wie Naturstein Waschbeckenin in jedem Falle ein mediterranes Ambiente in Ihr Badezimmer. Sie können auf eine große Farbenvielfalt zurückgreifen. Natursteinfliesen gibt es oft in sehr hellen Tönen zu kaufen, die ein sommerlich leichtes Flair entstehen lassen. Sie wirken etwas futuristischer als klassische mediterrane Fliesen oder Holzfliesen und können mit ganz unterschiedlichen Badmöbeln kombiniert werden. Zu Natursteinfliesen passen ideal auch kleine Teppiche und Vorleger.