Home » Sofa-Arten » Schlafsofa » Schlafsofa Beratung: Worauf sollte man beim Kauf achten?

Schlafsofa Beratung: Worauf sollte man beim Kauf achten?

Ein Schlafsofa, auch Funktionssofa oder Bettsofa genannt, lässt sich mit wenigen Handgriffen schnell in ein Bett umwandeln. So hat man tagsüber eine gemütliche Sitzgelegenheit für Gäste und nachts kann man wie auf einem richtigen Bett schlafen. Doch nicht alle Schlafsofas besitzen eine qualitativ hochwertige Polsterung und sind einfach in der Handhabung.

Schlafsofa Copperfield Meliert Grau
Bild oben: Schlafsofa Copperfield Meliert Grau gefunden bei » FASHION FOR HOME
Anzeige


Besonders geeignet sind Bettsofas für Studentenwohnungen, Kinderzimmer oder kleine Apartments, wo man entweder nur Platz für ein Sofa oder für ein Bett hat. Ein Bettsofa eignet sich außerdem sehr gut als Gästebett, da es viel bequemer ist im Vergleich zu einer aufblasbaren Matratze und platzsparender als ein ganzes separates Bett.

Arten von Schlafsofas

  • Klappsofa: Schlafsofa mit Klappmechanismus
  • Schlafofa Ausziehbar
  • Schlafsofa mit Federkern-Polsterung
  • Schlafsofa mit Schaumstoff-Polsterung
  • Schlafsofa mit Lattenrost
  • Schlafsofa mit Bettkasten

Einfacher Klappmechanismus

Schlafsofa ausziehbar
Es existieren verschiedene Mechanismen, mittels denen aus einem Schlafsofa ein Bett entsteht. Es gibt Schlafsofas, die man auseinanderziehen muss, und so die Liegefläche hervorkommt, oder solche, bei denen eine Matratze aus dem Inneren ausgeklappt werden muss. Bei anderen Bettsofas wiederum muss die Rückenlehne umgeklappt werden, damit eine Liegefläche entsteht. Unabhängig davon, welches System zum Einsatz kommt, sollte das Zusammenklappen oder Ausziehen des Bettsofas geräuschlos und ohne viel Kraftaufwand möglich sein. Wenn ein Schlafsofa nicht über einen guten Klappmechanismus verfügt und öfters aus- und zugeklappt wird, kann es schnell ein Fall für den Sperrmüll werden. Während teure Bettsofas meist über einen einfachen und leisen Klappmechanismus verfügen, sollte man bei günstigeren Vertretern unter 200 Euro das Zusammenklappen vor dem Kauf gut prüfen. Ein Beispiel für ein hochwertiges und einfach zu handhabendes Bettsofa ist das Schlafsofa bzw. Bettsessel Copperfield aus diesem Video.

youtube.com: Ein Sofa für alle Fälle

Außerdem kann man das Copperfield Modell auch als Relaxliege benutzen, wie es im Video auf der Produkt-Webseite von fashionforhome zu sehen ist. Hier hat Caro über ihre Erfahrungen mit der Couch „Copperfield“ berichtet. Ebenfalls zu empfehlen ist das Schlafsofa Eperny (im gleichen Shop erhältlich). Dieses sieht in der Farbe Rot besonders schick aus und es ist laut Kunden sehr bequem.

Wohnlandschaft Gola mit Schlaffunktion
Bild oben: Wohnlandschaft Gola mit Schlaffunktion gefunden bei » Delife.eu
Anzeige


Polsterung mit Federkern: Formbeständig und gut für den Rücken

Ein Sofa, das gut aussieht und einigermaßen bequem ist, lässt sich leicht finden. Schwieriger wird es jedoch, wenn man nach einem Funktionssofa sucht, welches nicht nur zum Sitzen, sondern auch zum Schlafen benutzt werden soll. Spätestens hier merkt man, dass ein Sofa nicht nur das ist, was es auf den ersten Blick zu sein scheint. Denn bei der Wahl eines Schlafsofas spielt die Art der Polsterung, die im Inneren des Möbelstücks verborgen und somit nicht sichtbar ist, eine entscheidende Rolle.
Bettsofa

Je nachdem wofür das Sofa verwendet wird, kann man sich für eine straffe und feste, oder für eine legere und lockere Polsterung entscheiden, bei der sich Wellen und Sitzmulden bilden. Und genau, wie bei einem normalen Bett, gilt: Liegt man auf der falschen Matratze, sind Rückenschmerzen vorprogrammiert und man schläft schlecht. Sicherlich kann sich jeder vorstellen, dass die lockere Variante mit den Sitzmulden nicht unbedingt zum Schlafen geeignet ist. Ein gutes Schlafsofa sollte der Wirbelsäule Halt geben und genug widerstand bieten, also lieber fest sein als zu weich. Daher wird für Schlafsofas oft eine Polsterung mit Federkern, anstatt einer reinen Schaumstoffpolsterung empfohlen. Sofas mit Federkern gelten als robust und strapazierfähig. Sie bieten im Allgemeinen eine festere Sitzfläche, setzen sich nicht so schnell und sind besser für einen gesunden und tiefen Schlaf geeignet.

Eine Kombination aus Wellenfederung und Schaumstoff bietet meist nicht die Festigkeit und den Widerstand eines Federkernpolsters. Sie ist somit eher für Menschen geeignet, die nicht unbedingt eine harte Polsterung benötigen und das Schlafsofa nur gelegentlich zum Schlafen nutzen.

Es gibt jedoch auch Sofas mit hochwertigen Polyurethan (PUR)-Schäumen, oder Kaltschaum, die langlebig und formstabil sind und deren Sitz nicht schlechter ist als bei einem Schlafsofa mit Federkern. Wer sich für diese Variante interessiert, sollte auf ein hohes Raumgewicht des Schaumstoffs achten (Schaumstoffdichte von mindestens 30 kg pro Kubikmeter) und auf eine dicke Sitzpolsterung. Letztendlich sollte man sich auch Kundenbewertungen durchlesen, denn auch eine Dichte von 28 kg/m³ kann bei der entsprechenden Qualität des Schaumstoffes ausreichend sein. Auch sollte auf einen qualitativen Stoffbezug geachtet werden, wie z.B. Mikrofaser. Hier sind einige empfehlenswerte Sofa Hersteller aufgelistet.

Schlafsofa mit Bettkasten: Die 3-in-1-Lösung

Schlafsofa Klappmechanismen Kaufberatung
Neben ihrer doppelten Funktion als Bett und Sofa können manche Schlafsofas auch als Kommoden benutzt werden. Wer sich eine solche 3-in-1 Lösung wünscht, sollte beim Kauf darauf achten, dass in dem Schlafsofa ein Bettkasten integriert ist. Ein Schlafsofa mit Bettkasten eignet sich perfekt für kleine Wohnungen sowie für Jugendzimmer und Studentenwohnungen, wo ein Platzmangel herrscht. In dem Bettkasten können Bettdecke, Kopfkissen, Laken, aber auch Kleidungsstücke, die man nicht jeden Tag braucht, platzsparend verstaut werden. Ist der Kleiderschrank z.B. zu klein, bietet es sich an, im Winter die Sommerkleidung in der einen Hälfte des Bettkastens aufzubewahren. Oder wenn man keinen Keller hat, könnte der Bettkasten ein guter Platz für das Werkzeug sein.

Weitere Tipps für bequemes Wohnen in kleinen Räumen

Neben einem Schlafsofa mit Bettkasten können weitere multifunktionale Möbel mehr Platz schaffen und die Räume offener wirken lassen, wie z.B. ein Ausziehtisch, ein zusammenklappbarer Tisch oder Hocker mit Kasten.

Wenn Sie Ihr Schlafsofa in einem kleinen Zimmer aufstellen wollen, sollten Sie für die Wandfarbe helle Töne und kalte Farben wählen, wie Weiß / Beige oder Hell-Blau. Diese lassen den Raum größer und offener erscheinen und wirken zudem beruhigend. Rote oder braune Farbwände würden den Raum erdrücken und Ihnen das Gefühl von noch mehr Enge vermitteln. Oder Sie streichen nur eine Wand farbig bzw. setzen 2-3 farbige Streifen oder kleine Muster als Akzente. Schön und einheitlich wirkt es, wenn Sie die farblichen Akzente aus der Wand in ihren Möbeln auffangen. Hat man z.B. einen roten Quer- oder Längsstreifen oder ein Muster aus kleinen roten Blumen auf der weißen Wand, würde ein rotes Schlafsofa sehr gut damit harmonieren. Stellen Sie auf jeden Fall auch einen großen Spiegel im Zimmer, denn durch die Reflektion von Möbeln und Licht, erscheint der Raum viel größer und heller.

Fazit

Vor dem Kauf eines Schlafsofas sollten Sie vor allem auf die Qualität der Polsterung und auf einen einfachen Klappmechanismus achten. So kann einem gesunden und erholsamen Schlaf nichts mehr im Wege stehen.